STOFFWECHSELZENTRUM MAGDEBURG

Nele

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Neugeborenenscreening- und Stoffwechsel-Labors Sachsen-Anhalt

Das Screeninglabor bearbeitet und organisiert Maßnahmen zur Früherkennung (Screening) von behandelbaren, angeborenen Erkrankungen im Neugeborenenalter im Rahmen der in den Kinder-Richtlinien vorgeschriebenen Zielkrankheiten. Dafür werden moderne Analyseverfahren verwendet, unter anderem die hochauflösende Tandem-Massenspektrometrie. Ziel des Neugeborenen-Screenings ist die vollständige und frühzeitige Erfassung aller Neugeborenen in Sachsen-Anhalt mit behandelbaren endokrinen und metabolischen Erkrankungen und auch die zeitgerechte Therapieeinleitung (Trecking).

Das Screeninglabor in Sachsen-Anhalt arbeitet im Qualitätsverbund eng mit den Screeninglaboren Berlin, Dresden, Greifswald und Weiden zusammen.

 

Neu: Veröffentlichung im Ärzteblatt: Neugeborenen-Screening auf angeborenen Stoffwechsel- und Hormonstörungen - Ergebnisse der Jahre 2006-2018 aus Deutschland

 

GBA-Beschlüsse: Einführung neuer Zielkrankheiten 2021: Sichelzellkrankheit und 5q-assoziierte spinale Muskelatrophie

 

 

Ansprechpartner:

 

Institut für Klinische Chemie und Pathobiochemie

 
     Kommissarische Direktorin und Fachärztin für Laboratoriumsmedizin

OÄ Dr. med. Katrin Borucki

     Laborbereichsleiterin

Dr. rer. nat. Sabine Rönicke

     MTA und Einsenderbetreuung

 

 

 

Frau Claudia Eltzsch

Frau Doreen Hasseluhn

Frau Cerstin Konrad

Frau Monika Zielke

Pädiatrische Betreuung in der Universitätskinderklinik: 

OÄ Dr. med. Katja Palm

Prof. Dr. med. Klaus Mohnike

Stoffwechselambulanz    

 

 

Letzte Änderung: 25.02.2021 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Dr. rer. nat Sabine Rönicke
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: